Slowakische Autoren warnen vor Informationskrieg, DW,2023

"Keine Patrone mehr“ will Robert Fico an die Ukraine liefern, hat er im Wahlkampf versprochen, der von russischer Desinformation verseucht war. Dass der Populist wieder die Slowakei regiert, ist eine schlechte Nachricht für EU und Nato, aber auch für die Ukraine, eine gute dagegen für den Ungarn Viktor Orbán. Die bekannten slowakischen Autoren Pavol Rankov und Michal Hvorecky warnen vor zunehmendem russischem Einfluss in der Slowakei. 

Moldau in Putins Fadenkreuz, RBB 2023

Die frühere Sowjetrepublik Moldau möchte in die EU, aber Russland möchte das Land nicht loslassen. Im abtrünnigen Transnistrien sind russische Soldaten stationiert und der Kreml führt einen hybriden Krieg gegen die pro-europäische Regierung in Moldaus Hauptstadt Chisinau. Eindrücke von dort in den "Weltsichten". Die Reportage ist im Rahmen einer Pressereise der Naumann-Stiftung entstanden. 

Nato-Land Ungarn: Unsicherer Kantonist, RBB 2023

Seit Jahren pflegt Viktor Orbán eine enge Beziehung zu Russland - und eine kämpferische zu Brüssel. Im Ukraine-Krieg verhält sich Ungarn vermeintlich neutral. Doch die Neutralität hat pro-russische Schlagseite. 

Odesa mit einem s - aus Solidarität, RBB 2023

Am 24. Februar 2022 haben Russen die Ukraine überfallen. Auch Musikerin Yrina Lazer musste mit ihrer Familie aus Hostomel fliehen. Die Musikerin umrahmte mit ihrer Stimme die Benennung des "Odesa-Platzes" (in ukrainischer Schreibweise mit einem S) in Berlin-Lichtenberg als Zeichen der Solidarität. 

Krieg in Europa, Der Zerfall Jugoslawiens und der überforderte Kontinent. RBB 2022

Vis-à-Vis mit Norbert Mappes-Niediek

Die Schuldenfalle des Sozialismus - wie es 1989 zur Grenzöffnung kam. DLF Kultur, 2022 Ungarn/DDR

Alleine Ungarn hatte 20 Milliarden Dollar Auslandsschulden. Wie die Pleite der Ostblock-Staaten die Grenzöffnungen beeinflusste - und wie die Regierung Kohl die Achillesferse der Ostblock-Staaten politisch nutzte. Feature von Anna Loll und Stephan Ozsváth.

"Wir sind entsetzt" - Stimmung beim RBB im Keller, ARD 2022, Deutschland

Seit August vergeht kaum ein Tag ohne neue Enthüllungen. Massagesitze im teuren Dienstwagen, handgeöltes Bioparkett in der Intendantenetage, goldene Handschläge, Boni, Beraterverträge undundund. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Die Intendantin Schlesinger gab ihre Ämter zurück, kämpft aber weiter um ihren Ruf und ihre Pfründe. Die Stimmung bei der Belegschaft vor der Rundfunkratssitzung, bei der es auch um ihren Vertrag geht, ist im Keller. 

Katrin Vernau: Die Alternativlose, RBB 2022, Deutschland

"Bloß nicht langweilen" ist der Slogan des RBB. Doch nach dem Rücktritt von Intendantin Patricia Schlesinger stand monatelang kein Stein auf dem anderen im Sender der deutschen Hauptstadt. Die Rundfunkanstalt kämpft um ihren Ruf und Vertrauen bei Mitarbeitern. Als Feuerwehr wurde Katrin Vernau aus Köln geholt. Sie soll als Interimsintendantin den RBB aus der Krise führen. Ein Portrait.

Hohe Energiepreise machen Selbständigen zu schaffen, RBB 2022, Deutschland

Für viele Kleinunternehmer ist die Energierechnung ein Schock, der die Existenz bedroht. Energieintensive Unternehmen wie Bäcker oder Wäschereien etwa.Die Kosten für Energie haben sich zum Teil versechsfacht. 

Nach dem Ascheregen, RBB 2022, Deutschland

Die Waldbrände des Sommers ließen auch Sprengsätze auf dem Sprengplatz im Berliner Grunewald explodieren, für die Feuerwehr ein gefährlicher Löscheinsatz. Ortsbegehung nach dem Ascheregen. 

Ungarn und der Krieg in der Ukraine - wie Orbáns Medien vor der Wahl manipulieren, DLF 2022, Ungarn

Die ungarische Regierung hat eine besondere Beziehung zu Wladimir Putin. Das Land ist abhängig vom russischen Gas, das einzige Atomkraftwerk wird mit russischem Geld und Brennstäben modernisiert und erweitert. Orbáns Medien pfeifen das Lied des Kreml. 

Machterhalt durch Tricks? DW 2022, Ungarn

Das Erfolgsrezept auf kommunaler Ebene will die ungarische Opposition auch bei den Parlamentswahlen anwenden: Gemeinsame Kandidaten sollten Obren schlagen. Die Regierungspartei greift in die Trickkiste. Eine wichtige Rolle spielt dabei - wie schon bei den letzten Wahlen - die ethnische Minderheit der Ungarn in den Anrainerstaaten. 

Berliner Ärztin wirbt für Klubrádió, DW 2021, Ungarn

Vera Braun kam als junge Frau der Liebe wegen nach Berlin, das war 1968. Ihre Schulfreundin Júlia Váradi ist Redakteurin beim unabhängigen Budapester Klubrádió. Weil der Sender seit Amtsantritt Viktor Orbáns im Jahr 2010 in Schwierigkeiten ist, engagiert sich die pensionierte Amtsärztin Vera Braun mit viel persönlichem Einsatz für die Pressefreiheit in ihrem Heimatland. 

Eine Uni zieht um. SWR 2020 , Ungarn /Österreich

George Soros gab Orbán einst ein Stipendium. Regierungssprecher Kovács studierte an der CEU, viele andere aus der heutigen ungarischen Politik-Elite auch. Die Privatuniversität - ein Symbol der Wendezeit nach dem Fall des Eisernen Vorhangs - war der ungarischen Regierung dennoch ein Dorn im Auge. Sie musste von Budapest nach Wien umziehen.

Masken, Medien & Minderheiten, DW 2021, Ungarn

Ungarn ist zwar innerhalb der EU ein schwieriger Partner. In den Anrainerstaaten und auf dem Balkan versucht sich Ungarn in der Corona-Pandemie zunehmend als Regionalmacht zu etablieren. 

Österreichs neue Normalität. DW 2020, Österreich

Zu Beginn der Corona-Pandemie ging Österreich in den Lockdown. Dann kamen zarte Öffnungsschritte. Leidtragende sind vor allem die Künstler. 

Die Orbán AG, DLF Kultur 2021, Ungarn

Der Neusiedler See ist ein Vogelparadies und trägt den Titel UNESCO-Weltnaturerbe. Am ungarischen Ufer bei Fertörákos entsteht das größte Tourismusprojekt Ungarns. Dem müssen Hausbesitzer weichen. Ein Orbán-Freund profitiert. Umweltschützer protestieren. Das Welterbesiegel ist in Gefahr. 

Kulturkampf in Budapest - Studenten wagen den Aufstand, DLF Kultur 2020, Ungarn

Viktor Orbán will nicht nur die Schaltstellen der Macht für sich und seine Leute. Er will auch in die Köpfe der Ungarn. Für diesen Kulturkampf muss er auch die Eliten in den Kulturinstitutionen und Universitäten austauschen. Die Budapester Film- und Theaterhochschule SZFE wehrte sich, kreativ - aber erfolglos. 

Fidesz und EVP - ziemlich beste Feinde, DLF 2021, Ungarn 

Mittlerweile ist ungarische Regierungspartei Fidesz selbst aus der EVP-Fraktion ausgetreten. Dem vorausgegangen ist eine langjährige Zerreißprobe. Ein Blick in Orbáns Machtmaschine. 

Waffenboom in Österreich, DW 2020, Österreich 

Corona hat viele Österreicher verunsichert. Um sich wieder sicherer zu fühlen, schaffen sich immer mehr Pistolen und Gewehre an. Ich war bei einem Wiener Waffenhändler. 

100 Jahre Trianon - Ungarns Trauma, SWR 2020, Ungarn

1920 zeichneten die Siegermächte im Vertrag von Trianon die Landkarten in Südosteuropa neu. Ungarn verlor Zweidrittel seines Territoriums, Millionen Ungarn waren plötzlich Minderheit in einem anderen Staat. Trianon ist Ungarns Trauma, das von Politikern rechtsaußen instrumentalisiert  wird. Rechte Rockbands liefern den Soundtrack dazu. Feature mit Rainer Volk.

Orbáns gelehriger Schüler - Marschall Twitto, DW 2021, Slowenien

Sloweniens Regierungschef ist nicht nur ein guter Freund Viktor Orbáns. Er kopiert auch dessen Umgang mit den Medien. Rüde geht er Kritiker auf Twitter an. Ungarische Geschäftsleute investieren in Medien in Slowenien und Nord-Mazedonien. 

Ungarns neue Dissidenten - FUB in Berlin, ORF 2020, Ungarn

Sie sind jung. Sie lieben ihre Heimat Ungarn. Sie wollen etwas verändern. Exil-Ungarn in Berlin wollen ein demokratisches Ungarn. Die Open Society Foundations wurden aus Budapest vertrieben. Die Mitarbeiter/innen kämpfen jetzt von Berlin aus für ein freies Ungarn. Und die jungen Aktivisten der Freien Ungarischen Botschaft wollen endlich per Briefwahl in ihrer Heimat mitbestimmen können. 

Medien-Start-Up: Szabad Pécs, BR 2019, Ungarn

Sie sind nur zu dritt, aber sie wollen der Medienübermacht der Regierung Orbán etwas entgegen setzen. Und so gründeten drei Journalisten aus der südungarischen Stadt Pécs eine Online-Zeitung: Szabad Pécs - Freies Pécs. Der Name ist Programm

1956 - der Aufstand meines Vaters, ARD 2016, Ungarn

Im Nachlass meines Vaters habe ich seine Anerkennung als Flüchtling in Deutschland gefunden. 1956 hatte er an den Demonstrationen in Budapest teilgenommen, war nach der Niederschlagung durch sowjetische Panzer in den Westen geflüchtet, erst nach Österreich, dann nach Deutschland. 

Bei einer trauernden Märtyrer-Familie, ARD 2014, Serbien

Esad Kundakovic ist Schneider. Sein ältester Sohn ging zum Kämpfen nach Syrien, er kehrte nie zurück. In seiner Heimatstadt Novi Pazar versucht der trauernde Vater junge Männer vom Kampf in Syrien abzuhalten. 

Flüchtlinge im Zug, ARD 2015, Ungarn

Die Flüchtlingskrise 2015/2016 war auch für mich als Reporter eine herausfordernde Zeit. Diese Reportage steht wie kaum eine andere dafür. Die Fahrt im Zug von Budapest nach Wien ist ein kleines Kammerspiel zum Hören. 

Von Traumhochzeiten und Dosensammlern, DLF Kultur 2013, Ungarn

Ungarns Gesellschaft ist tief gespalten. Etwa 40 Prozent der Einwohner gelten als arm, in einem Budapester Wäldchen leben Obdachlose wie Andrea, die Elite dagegen lässt es krachen. Für die Hochzeit von Orbáns ältester Tochter werden sogar Straßen neu gebaut. 

"Wir haben Angst", Cicero 2010, Ungarn

Die politische Krise in Ungarn hat zu einem Rechtsruck geführt. Rechtsextreme machen Jagd auf Roma und Andersdenkende. Juden in Ungarn haben wieder Angst.